Unser diagnostisches Angebot

ANOVA IRM - diagnostisches Angebot

Die ANOVA bietet eine breite Palette diagnostischer Untersuchungen an, die auf aktuellem klinischen Wissen und medizinischen Techniken basiert.

Diagnostische Bildgebung - MRT, CT, Ultraschall

Hochmoderne CT- (Computertomographie) und MRT-Untersuchungen (Magnetresonanztomographie) nutzen wir vor Ort in unserer Partnerklinik für Präzisions-Diagnostik, während PET/CT- und andere spezifische Aufnahmen von nuklearmedizinischen Partnern durchgeführt werden und wir nutzen diese Befunde, um die Ursache Ihrer Schmerzen oder Beschwerden zu identifizieren.Natürlich können Sie Kliniken und Radiologie-Praxen für MRT, CT- und Ultraschalluntersuchungen frei wählen. Wir unterstützen Sie dann mit genauen Angaben, welche Untersuchungen wie druchgeführt werden müssen, um alle relevanten Aspekte in der Bildgebung zu visualisieren.

Prof. Dr. M.K. Stehling, der Gründer der ANOVA IRM ist nicht nur Mediziner sondern auch Physiker. Dies ermöglicht es ihm z.B. bei der MRT-Diagnostik optimale Einstellungen für die Standardgeräte zu erstellen, um auch optimale Bilder zu generieren. Dies ist für unsere Diagnostik von großen Nutzen. Darüberhinaus berät Prof. Stehling aber auch andere Radiologen und die Firma Siemens, die MRT-Scanner herstellt.

Arthro-MRT zeigt die Ursache des Gelenkschmerzes

Im ANOVA Institut für Regenerative Medizin nutzen wir die Möglichkeiten spezieller kernspintomographischer Techniken zur Untersuchung der Gelenke – die Arthro-MRT – um Verschleißerscheinungen des Gelenkknorpels und -knochens, der Bänder und Menisci frühzeitig nachzuweisen. Mit speziellen 3D-Sequenzen und dem Einsatz von Kontrastmittel (KM) lassen sich Entzündungen identifizieren und damit die Ursache für Gelenkschmerzen anatomischen Strukturen präzise zuordnen. Denn nicht jede strukturelle Veränderung (z.B. der Einriss in einen Meniskus) führt zwangsläufig zu Schmerzen. Nur wenn die strukturelle Veränderung mit einer KM-Aufnahme assoziiert ist, kann diese als Auslöser der Beschwerden bestätigt werden.

In Zukunft dürfte es sogar möglich sein, frühe Veränderungen der Arthrose durch einen einfachen Bluttest nachzuweisen. Bis dahin bleiben klinische und bildgebende Untersuchungen, allen voran die Arthro-MRT, die beste Möglichkeit, Arthrose im Frühstadium zu erkennen.

Diagnostik - Anamnese - Blutuntersuchungen

Unsere Dienstleistungen reichen von einer eingehenden Überprüfung der Krankenakte und Anamnese des Patienten über eine umfassende körperliche Untersuchung bis hin zur individuellen Labordiagnostik mit speziellen Tests für Tumormarker-Screening, Endokrinologie und immunologische Parameter etc. Die Labordiagnostik führen wir in Kooperation mit unserem zertifizierten Auftragslabor in Offenbach durch. Neben den grundlegenden Blutuntersuchungen wie Blutbild, Blutzellen, kritischen Salzen etc. prüfen wir bei bestimmten Krankheiten in Absprache mit Ihnen auch andere Parameter wie z.B. Entzündungsfaktoren oder Hormone von denen bekannt ist, dass sie im Krankheitsverlauf eine Rolle spielen, wie z.B. der Hormonstatus bei Arthrose.

Warum ist eine detaillierte Eingangsuntersuchung so wichtig?

Eine Behandlung ist nur so gut wie die davor durchgeführte diagnostische Aufarbeitung des medizinischen Problems. Die detaillierte diagnostische Untersuchung zeigt die Art der Erkrankung und das Ausmaß, in dem der Patient betroffen ist. Die beste individualisierte Behandlungsmöglichkeit für einen Patienten kann nur ermittelt werden, wenn alle relevanten Informationen aus der Diagnosephase vorliegen. Eine detaillierte und fachspezifische diagnostische Aufarbeitung ist daher eine unabdingbare Voraussetzung für jede Art von wirksamer Therapie.

Vor allem bei Patienten, die unter starken Schmerzen leiden, ist die Frage, was genau die Schmerzen auslöst bzw. wo dieser Auslöser sitzt. In einfachen, herkömmlichen Röntgenbildern ist dies nicht zu erkennen. In speziellen MRT-Aufnahmen mit nicht-radioaktivem Kontrastmittel kann man Entzündungen jedoch sehr gut lokalisieren.

Um herauszufinden, was für Sie am besten ist, werden unsere Spezialisten eine diagnostische Untersuchung des betroffenen Körperteils oder wenn gewünscht Ihres gesamten Körpers durchführen, damit wir uns gemeinsam für einen optimalen Behandlungsplan entscheiden können.

Quellenangaben

R Chu CR, Williams AA, Coyle CH, et al. Early diagnosis to enable early treatment of pre-osteoarthritis. Arthritis Research & Therapy 2012;14:212-222 10 Hillary J. Braun and Garry E. Gold. Diagnosis of Osteoarthritis: Imaging. Bone. 2012 Aug; 51(2): 278–288.

Usman Ahmed, Attia Anwar, Richard S. Savage, et al. Protein oxidation, nitration and glycation biomarkers for early-stage diagnosis of osteoarthritis of the knee and typing and progression of arthritic disease. Arthritis Research & Therapy, 2016; 18 (1) DOI: 10.1186/s13075-016-1154-3

 

icon

Copyright © ANOVA Institute for Regenerative Medicine GmbH 2020. All Rights reserved. | Privacy Policy