Wirkt Stammzelltherapie bei Knieverletzungen?

Donnerstag, 30. April 2020 | Nina Klein

Wirkt Stammzelltherapie bei Knieverletzungen?

Als Kinder haben wir vielleicht nicht viel über unsere Knie nachgedacht. Als Erwachsene ist unsere Situation etwas anders. Wir können fühlen, dass unsere Gelenke etwas häufiger schmerzen.

Es sind jedoch nicht nur ältere Menschen, die anfällig für Knieschmerzen sind. Jeder, der versucht, einen aktiven Lebensstil aufrechtzuerhalten oder regelmäßig Sport zu treiben, kennt Probleme mit den Knien.

Sind Knieoperationen der einzige Weg, um diese Verletzungen zu behandeln und die Schmerzen loszuwerden? Zum Glück lautet die Antwort nein. Stammzellenbehandlungen können eine Alternative sein. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über Knieverletzungen und wie stammzellbasierte Behandlungen eine Lösung für Ihre Knieprobleme bieten können.

Stammzellen haben die Fähigkeit, Gewebe auf zellulärer Ebene zu reparieren. Aus diesem Grund kann fast jede Verletzung des Knies potentiell durch Stammzelltherapie geheilt werden, einschließlich:

  • Arthritis
  • Osteoarthritis
  • Anhaltende Schmerzen aufgrund der Degeneration des Knieknorpels
  • Akute Knieverletzungen durch Bänderriss oder Meniskusverletzungen

Vor jeder Behandlung muss zunächst eine vollständige Diagnose von Spezialisten durchgeführt werden, um festzustellen, ob der Patient als Kandidat für eine Stammzelltherapie in Frage kommt.

Erkenntnisse aus der aktuellen Stammzellforschung

Ärzte auf der ganzen Welt versuchen, die derzeit verfügbaren Behandlungen für Menschen mit Knieproblemen zu verbessern. Die Stammzelltherapie hat sich als vielversprechende Therapie für diese Patienten herausgestellt.

Wenn Sie mehr über die verschiedenen Stammzellverfahren erfahren möchten, können Sie hier darüber lesen:

Patientenbewertungen zur Stammzellbehandlung

Es ist normal, dass jeder, der über eine Stammzelltherapie nachdenkt, andere finden möchte, die bereits eine ähnliche Behandlung durchlaufen haben. Wenn es um die Entscheidung einer Therapie geht, sind Informationen aus erster Hand die bevorzugte Informationsquelle für hoffnungsvolle Patienten.

Online-Foren und soziale Medien enthalten möglicherweise Patientenbewertungen, jedoch ist es wichtig zu beachten, dass diese nicht überprüft werden. Versuchen Sie, Erfahrungsberichte für Stammzellbehandlungen auf vertrauenswürdigen Websites und von wissenschaftlichen Institutionen zu finden, die diese Behauptungen belegen können.

Was sind die negativen Auswirkungen der Stammzelltherapie für das Knie?

Die Behandlung der Knie mit Stammzellen ist ein minimal-invasives Verfahren. Mit anderen Worten, es ist keine Operation erforderlich, sondern es ist eine Injektion ins Knie. Es ist auch selten schmerzhaft, wie von Patienten berichtet, die sich dieser Behandlung unterzogen haben.

Es sind keine schwerwiegenden Nebenwirkungen für diese Art der Behandlung bekannt, es kann jedoch zu geringfügiger und kurzfristiger Schwellung und Gelenksteifheit kommen. Wie bei jeder medizinischen Anwendung, bei der Injektionen durchgeführt werden, ist auch eine Infektion an der Applikationsstelle möglich. Jedoch sind diese äußerst selten.

Was sind die Risiken bei der Verwendung von Stammzellen?

Stammzellbehandlungen für die Knie stellen kein schwerwiegendes Risiko dar, insbesondere, wenn adulte Stammzellen anstelle anderer Arten von Stammzellen verwendet werden. Wenn diese adulten Stammzellen vom Patienten selbst isoliert werden, werden die Risiken weiter gemindert.

Wie bei jedem anderen Verfahren ist die Stammzelltherapie allerdings trotzdem nicht risikofrei. Wenn verschiedene Arten von Stammzellen verwendet werden oder wenn sie mit anderen medizinischen Produkten gemischt werden, steigt das Risiko einer allergischen Reaktion. Je nachdem, welche Qualitätsstandards die Klinik bzw. das Labor befolgt, kann es Auswirkungen auf die Produktqualität und damit das potentielle Risiko der Therapie haben. Deshalb ist es als Patient wichtig, sich in die Hände seriöser Kliniken zu begeben.

Sind Stammzellinjektionen gefährlich?

Die Antwort hängt von der Klinik ab, die Sie besuchen möchten. Leider gibt es Kliniken, die für Stammzellbehandlungen werben, aber die qualitativen Erwartungen nicht erfüllen.

Vorsicht ist geboten bei diesen Kliniken. Wenn Sie von sehr niedrigen Preisen in Versuchung geführt werden, denken Sie daran, dass Sie sich möglicherweise unethischen und gefährlichen medizinischen Praktiken aussetzen. Führen Sie immer eine solide Hintergrundprüfung der Ärzte und Kliniken durch, die Sie für Ihre Behandlung in Betracht ziehen.

Sind Stammzellinjektionen ins Knie von der FDA zugelassen?

Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) hat klinische Studien für mehrere stammzellbasierte Behandlungen genehmigt. Die einzigen Therapien, die aktuell von der FDA in den USA durchgeführt werden dürfen, sind Knochenmarktransplantationen.

Dies sollte Menschen in den USA oder in nahe gelegenen Ländern nicht entmutigen, anderswo Stammzelltherapien zu erhalten. Es gibt Kliniken in Europa, die sich auf Stammzelltherapie spezialisiert haben und in ihren Ländern strenge Vorschriften einhalten.

Funktioniert Stammzelltherapie für Kniebehandlungen?

Es gibt Menschen, die immer noch an der Wirksamkeit stammzellbasierter Behandlungen zweifeln, da diese im Vergleich zu konventionelleren Methoden zur Behandlung von Knieschmerzen relativ neu sind.

Was sie nicht wissen ist die Tatsache, dass es Stammzelltherapie, insbesondere für die Knie, seit den 80er Jahren gibt. Viele Studien wurden seitdem durchgeführt, um den Behandlungsprozess zu verbessern. Mittlerweile gibt es viele klinische Studien, die eine allgemeine Wirksamkeit bestätigen.

Kann die Stammzelltherapie beschädigtes Gewebe im Knie reparieren?

Da Stammzellen auf zellulärer Ebene arbeiten, sind die Wirkungen nicht nur schneller, sondern auch langanhaltender. Aus diesem Grund ist es die bevorzugte Behandlung für Spitzensportler oder diejenigen, die eine Knieoperation vermeiden möchten.

Kann Stammzelltherapie bei Knieschmerzen angewendet werden?

Die Knieschmerzen, die viele Patienten empfinden, werden normalerweise durch beschädigten Knorpel verursacht, der sich ohne Hilfe nicht selbst reparieren kann. Dies ist eigentlich die Aufgabe der lokalen Stammzellen sein, aber da das Knie nur eine begrenzte Blutversorgung haben, können die inhärenten Stammzellen der Region nicht richtig funktionieren.

Eine Stammzelltherapie kann helfen, die Schmerzen zu lindern, indem sie die Wurzel des Problems angeht, nämlich die Bereitstellung von neuen gesunden Zellen durch direkte Injektion von Stammzellen in den Bereich.

Können Stammzellen bei Arthritis helfen?

Es gibt noch keine eindeutigen Beweise dafür, dass eine Stammzelltherapie Arthritis dauerhaft heilen kann. Derzeit erforschen Experten noch Möglichkeiten zur Verbesserung stammzellbasierter Behandlungen zur Behandlung von Arthritis im Knie und anderen Gelenken.

Klinische Untersuchungen konnten jedoch beispielsweise zeigen, dass Stammzellen auch das Immunsystem unterdrücken und so die Entzündungsreaktion des Körpers reduzieren können. Dies macht es zu einer vielversprechenden Behandlung für Patienten mit rheumatoider Arthritis.

Können Stammzellen Knieknorpel nachwachsen lassen?

Knieschäden werden häufig durch Gelenkknorpelverletzungen verursacht. Dies ist der harte, aber dünne Knorpel, der das Ende der Knochen auskleidet, um Stöße abzudämmen. Traumata wie starke Stöße oder Kollisionen können dieses Gewebe schädigen und können sich leider nicht auf natürliche Weise selbst reparieren.

Hier können Stammzellen helfen. Durch die Injektion adulter Stammzellen in den betroffenen Bereich glauben die Forscher, dass sich Stammzellen vermehren und neuen Knochen oder Knorpel bilden, um das verletzte Gewebe zu ersetzen.

Funktioniert Stammzelltherapie an der Kniescheibe / an der Patella?

Durch den Knochen verursachte Knieschmerzen sind normalerweise ein Zeichen für Arthrose. Diese Knochenerkrankung kann zu erheblichen Beschwerden und in extremen Fällen zu Behinderungen führen.

Haben Stammzellen einen potentiellen Effekt auf Knochen, insbesondere bei Menschen mit Arthrose? Die Antwort ist ja. Ähnlich wie Knorpel können adulte Stammzellen dabei helfen, neue Knochenzellen zu erzeugen und diejenigen zu ersetzen, die von Arthrose betroffen sind.

Wie lange dauert die Stammzelltherapie für die Knie?

Die Dauer der Behandlung mittels Stammzellen, um positive Ergebnisse zu erzielen, variiert, denn viele Faktoren spielen eine Rolle. So sind der Zustand des Patienten, die Schwere der Krankheit und die Anzahl der Sitzungen, die der Patient hatte, entscheidend. Im Allgemeinen kann die Stammzellenbehandlung der Knie bis zu mehreren Jahren dauern.

Wie lange dauert eine Stammzellinjektion?

Das eigentliche Verfahren der Stammzellinjektion dauert nicht länger als eine Stunde. Personen, die sich in Kliniken einer Behandlung unterziehen, gelten als ambulant, was bedeutet, dass sie zur weiteren Beobachtung nicht über Nacht im Krankenhaus bleiben müssen.

Wie viele Stammzellinjektionen werden für die Behandlung am Knie benötigt?

Die Anzahl der Stammzellinjektionen, die zur Verbesserung des Knies erforderlich sind, hängt vom jeweiligen Fall des Patienten ab. Patienten ohne andere Grunderkrankung können die Wirkung bereits nach einer Sitzung spüren.

Auf der anderen Seite benötigen diejenigen, die möglicherweise an einer chronischen Erkrankung leiden und deren Kniezustand davon betroffen ist, möglicherweise mehr Sitzungen als jemand, der nur leicht verletzt wurde.

Ist die Wirkung einer Stammzelltherapie dauerhaft?

Es gibt noch keine Studien, die belegen, dass die Wirkung der Stammzelltherapie auf die Knie dauerhaft ist, aber sie halten länger an als die durch herkömmliche Methoden hervorgerufene Linderung.

Stammzelltherapie vs. Knieersatzoperation

Für viele Menschen, die an Knieverletzungen leiden, ist die Stammzelltherapie eine attraktive Alternative zur Knieersatzoperation. Hier sind die Gründe:

  1. Die Erholungszeit für die Stammzelltherapie ist kürzer als bei einer Knieersatzoperation. Nach den meisten Operationen dauert es drei bis sechs Wochen, bis sich die Patienten erholt haben. Eine Stammzellbehandlung ist ambulant, die Patienten können sofort entlassen werden.
  2. Die Wirkung der Stammzelltherapie kann länger anhalten. Wie bereits erwähnt, kann die Behandlung, da sie auf zellulärer Ebene wirkt, auch beschädigte Zellen regenerieren.
  3. In den meisten Fällen ist eine Stammzellinjektion weitaus weniger schmerzhaft sein als eine Knieersatzoperation.

Wie viel kostet eine Stammzelltherapie für das Knie?

Die Kosten für die Stammzellenbehandlung der Knie hängen von der Anzahl der erforderlichen Sitzungen ab, was in hohem Maße vom Zustand des Patienten und seiner Krankengeschichte abhängt. Ein weiterer Faktor ist der Standort der Stammzellklinik, da bestimmte länderspezifische Vorschriften die Kosten erhöhen können.

In den USA liegt die Stammzellenbehandlung für die Knie zwischen 3.000 und 10.000 USD. Es gibt jedoch verschiedene Berichte, die ethische Bedenken gegenüber mehreren Stammzellkliniken in den USA aufwerfen und deren Behandlungen von der FDA nicht zugelassen sind.

Stammzellbehandlungen in Ländern wie Deutschland sind zwar teurer, entsprechen jedoch den strengsten Standards, die ein gewisses Maß an Qualität und Produktsicherheit gewährleisten.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Stammzellbehandlung?

Leider decken die meisten Krankenkassen keine Stammzelltherapie für das Knie ab, da es sich noch um ein experimentelles Verfahren handelt.

News & Insights

icon

Copyright © ANOVA Institute for Regenerative Medicine GmbH 2020. All Rights reserved. | Privacy Policy